Mit dem Konzept der drei Fragen „Was? Warum? Wie?“ zum Übe- und Auftrittserfolg

Es klingt vielleicht zunächst zu einfach, aber das sogenannte „Tool der drei Fragen“ ist eine Methode, die sich auf alle Lernbereiche anwenden lässt und die Üben, Vorbereitung auf Konzerte, Prüfungen und Probespiele erheblich verbessern und zielführender gestalten kann. Was übe ich? Warum übe ich? Wie übe ich? Nach diesem Kurs wird Ihnen klar sein, warum es so wichtig ist, sich diese Fragen vorab zu stellen und konkrete Ziele zu setzen. Wir erarbeiten ein Konzept, wie und worauf sich die „Drei ???“ anwenden lassen. In einer abschließenden Diskussions- und Fragerunde können wir dann auf konkrete Beispiele und Themen eingehen sowie Ihre individuellen Fragen beantworten.

Dozent: Florian Schüle ist Mentaler Coach, Lehrbeauftragter für historische Klarinette an der HMTM und der Hochschule für Musik Freiburg, Soloklarinettist beim Balthasar-Neumann-Ensemble, bei MusicaAeterna Perm sowie bei der Badischen Philharmonie Pforzheim. Darüber hinaus konzertiert er regelmäßig als Gast u.a. beim Concerto Köln, Freiburger Barockorchester, der Kammerphilharmonie Bremen, Kölner Akademie und De Nieuwe Philharmonie Utrecht.

Termin (Kennziffer: tba)

  • Termin: wird noch bekannt gegeben
  • Raum: wird noch bekannt gegeben
  • Teilnehmeranzahl: max. 10 (Präsenz) oder unbegrenzt (Zoom)

Jetzt anmelden!

Anmeldung für Absolventen_innen der Hochschule für Musik und Theater München bis drei Jahre nach Abschluss per Email an career[a]hmtm.de