Mentale Gesundheit für Musikschaffende

Lampenfieber kennen wohl die meisten, und dass die tausend Gedanken und das Herzrasen vor einer Prüfung wohl was mit der Psyche zu tun haben, wissen wir auch. Doch unsere Psyche wird nicht nur vor Auftritten ganz schön strapaziert. Im Musikbusiness gibt es viele Fallstricke, die die mentale Gesundheit von Kreativen sehr beanspruchen, und nicht selten zu Unsicherheiten, Motivationsschwankungen, Ängsten und Stimmungstiefs führen. Studien belegen, dass rund 70% der Musikschaffenden schon einmal mit Depressionen oder Ängsten zu kämpfen hatten. Und das schon vor der Krise, die vielen von uns einiges abverlangt hat.

Damit besonders junge Talente gut vorbereitet sind auf den mentalen Stress der auf sie zukommt (und der natürlich auch in Vorbereitung auf die Karriere allgegenwärtig ist) wird die Psychologin und Gründerin des Mental Health in Music Verbandes Anne Löhr in diesem Workshop die Psyche in Verbindung mit der Musikbranche genauer unter die Lupe nehmen. Warum genau entstehen diese typischen psychischen Belastungen, Motivations ups and downs, Fomo und schlaflose Nächte? Was passiert wenn wirakuten und chronischen Stress erleben? Wie wird man quälende Gedanken zur eigenen Zukunft los? Was tun, wenn man alles in Frage stellt und am liebsten die Decke über den Kopf ziehen möchte? Und wie geht man mit Konkurrenz und Schaffensdruck um?

Der Workshop vermittelt wichtiges Wissen und natürlich eine MengeStrategien. Offene Fragen und Austausch sind natürlich sehr willkommen!

 

Anne Löhr ist Diplom Psychologin, systemische Therapeutin und Coach. In ihrer Berliner Praxis berät und begleitet sie deutschlandweit KünstlerInnen, Bands, Einzelpersonen und Teams der Musik-und Kreativbranche. Sie verbindet in ihrer Arbeit ihre langjährige Expertise aus der Arbeit in psychiatrischen und psychotherapeutischen Settings mit ihren Einblicken in die Branche als Musikerin und Kreative. Ihre Beratungs-Schwerpunkte sind entsprechend Belastungen wie Stress, Angst, Depression und Burnoutprävention, Konflikt-, Krisenmanagement und Mediation, Persönlichkeits- und Teamentwicklung sowie Umgang mit Öffentlichkeit und Feedback. Anfang 2020 gründete sie den „Mental Health in Music“ Verband (MiM), der sich zur Sichtbarmachung, Aufklärung und Verbesserung der psychischen Gesundheit in der Musikbranche einsetzt. Neben Workshops und Talks bietet der Verband auch geförderte Einzelberatung an. Als Musikerin ist sie außerdem Mitglied diverser female-in-music Netzwerke (Raketerei, V-Breakfast, MusicWomenGermany).

Mehr unter: www.anneloehr.de

www.im-verband.de

Dozent: Anne Löhr (Diplom Psychologin sowie systemische Therapeutin & Coach)

Termin (Kennziffer:0100213)

  • Fr, 20. 05. 2022 10:00 - 13:00 Uhr
  • Raum: G 4.105 (Gasteig)
  • Teilnehmeranzahl: max. 10

Jetzt anmelden!

Anmeldung für Absolventen*innen der Hochschule für Musik und Theater München bis fünf Jahre nach Abschluss per Email an career[a]hmtm.de