Üben, wenn schon dann richtig!

In diesem Kurs liegt der Fokus auf der Frage: Wie funktioniert eigentlich Üben und Lernen? Wenn Sie mit dem Ablauf Ihres Übens, dem Zeitaufwand und dem Outcome unzufrieden sind und sich bereits eine der folgenden Fragen gestellt haben, dann wird der Kurs einige Antworten für Sie haben:

  • Was gibt es grundsätzlich zu beachten?
  • Wo liegen Fehlerquellen beim Üben?
  • Wie kann es sein, dass ich trotz „endloser Übesessions“, nicht so „abliefern“ kann, wie es mein Ziel ist?
  • Wie kann ich dem entgegenwirken?
  • Wie kann ich üben, um sicherer auftreten zu können und das auf der Bühne / im Unterricht / beim Probespiel auch auszustrahlen?

Die lernpsychologischen Hintergründe und Modelle führen Ihnen anschaulich vor Augen, wovon Übe-Erfolg und Übe-Misserfolg abhängen. Der Klarinettist Florian Schüle stellt diverse „Tools“ vor, die das tägliche Üben bewusster und effizienter machen können.

In einer abschließenden offenen Diskussions- und Fragerunde, geht Florian Schüle gerne auf Ihre individuellen Fragen und Probleme ein – sodass Sie nach dem Kurs gestärkter, sicherer und effizienter in die nächste Übesession gehen können!

Dozent: Florian Schüle ist Mentaler Coach, Lehrbeauftragter für historische Klarinette an der HMTM und der Hochschule für Musik Freiburg, Soloklarinettist beim Balthasar-Neumann-Ensemble, bei MusicaAeterna Perm sowie bei der Badischen Philharmonie Pforzheim. Darüber hinaus konzertiert er regelmäßig als Gast u.a. beim Concerto Köln, Freiburger Barockorchester, der Kammerphilharmonie Bremen, Kölner Akademie und De Nieuwe Philharmonie Utrecht.

Termin (Kennziffer: 0104223)

  • Termin: wird noch bekannt gegeben
  • Raum: wird noch bekannt gegeben
  • Teilnehmeranzahl: max. 10 (Präsenz) oder unbegrenzt (Zoom)

Jetzt anmelden!

Anmeldung für Absolventen_innen der Hochschule für Musik und Theater München bis drei Jahre nach Abschluss per Email an career[a]hmtm.de